Was gab's bei uns?
Glückwunsch zum 100.jährigen

Glückwunsch zum 100.jährigen

Samstag, 24. Juni 2017 18:00 Uhr

an die kfd Oberschledorn. Danke für Unterstützung, Hilfe, Weggemeinschaft und Mitgestaltung! Wir wünschen euch und uns einen schönen Festtag! Nach dem Leitbild: kfd - leidenschaftlich glauben und leben

Für Leben aus geselliger ...
Über die unnötige, unentbehrliche Großzügigkeit

Neulich auf einer Zugreise von Basel nach Hamburg: Ich sitze in einem Abteil mit einer italienischen Familie, Vater, Mutter und drei Kinder. Sie packen bald ihren Reiseproviant aus, Brot, Salami, Käse, Säfte und Wein. Und wie selbstverständlich laden sie mich ein, ihr Gast zu sein. Sie kennen mich nicht, wir werden uns wohl auch kaum wiedersehen, ich werde mich nicht revanchieren können. Ohne Grund und ohne weitere Absichten bin ich eingeladen. Sie kargen nicht, sie geizen nicht, sie berechnen nicht, sie sparen nicht, sie teilen.
Mir wird von diesen Menschen mehr gegeben als Brot und Wein. Sie wärmen mir den Tag mit ihren Gaben und ihrer Freundschaft auf Zeit. Ich reise viel, aber diese Reise werde ich nicht vergessen, und die Erinnerung lehrt mich, dass das Leben schön sein kann. Die Schönheit dieser Einladung bestand darin, dass sie nicht notwendig war. Ich hatte selbst ein Brot dabei und hätte auf dieser Reise nicht Hunger leiden müssen.

und wer weiterlesen möchte ... den ganzen Artikel gibt es in Frau und Mutter, Ausgabe Juni 2016, von Fulbert Steffensky

Teilen
pinterest