Die Pfarrgemeinde St. Antonius

stellt sich vor.

Oberschledorn, ein Ort an der alten Heidestraße gelegen, zählt heute ca. 900 Einwohner, davon sind 670 Katholiken. Das erste kirchliche Gebäude in Oberschledorn, eine kleine und bescheidene St. Antonius - Kapelle, ist wahrscheinlich im 15. Jahrhundert errichtet worden.

In den Zeiten der Reformation besuchten auch Gläubige aus Düdinghausen den Gottesdienst in Oberschledorn. Da sich unter diesen Umständen die Kapelle als zu klein erwies, wurde sie 1664 abgerissen und an gleicher Stelle ein neues, größeres Gotteshaus gebaut. Den Oberschledornern diente dieses Kirchlein 226 Jahre als Stätte der Gnade und des ewigen Heils.  Am 17. Mai 1890 legte ein von Kinderhand entfachter Brand die Hälfte des Dorfes in Schutt und Asche. Auch die 1664 erbaute Kapelle wurde ein Raub der Flammen. Nur die Monstranz und vier Statuen, darunter der hl. Antonius und die hl. Agatha, wurden gerettet.  An einen sofortigen Neubau war durch die große Not, die durch den Brand entstanden war, nicht zu denken. So durften die hl. Messen in einem Raum des Schulgebäudes gefeiert werden. Dieses änderte sich, als am 28. August 1894 der Neupriester Anton Floren nach Oberschledorn kam und den Neubau der Kirche vorantrieb.

Für den Neubau der Kirche wurden von keiner Stelle Kollekten bewilligt. So sah sich die durch den großen Brand schwer heimgesuchte  Gemeinde genötigt, das Gotteshaus aus eigenen Kräften und Mitteln wieder aufzubauen. Da der alte Platz zu klein war, kaufte man für 500 Mark vom Landwirt Rupprath (Köstes) ein 9 ar 95 qm großes Grundstück, den heutigen Kirchenstandort.

Der Entwurf des Neubaus stammt vom Paderborner Dom – und Kirchenbaumeister Güldenpfennig. Die Bauausführung wurde am 8.Juni 1895 dem Bauunternehmer Stuhldreher aus Medebach für 8798,51 Mark übertragen. Die Bauarbeiten schritten nun zügig voran, schon am 10.Juli 1895 konnte der Grundstein gelegt werden, und am 21. Mai 1896 wurde das neue Gotteshaus feierlich benediziert. Am Ostertag 1899 war für die Gemeinde ein besonders freudiger Tag, denn es erklangen zum ersten Mal die Töne der neuen Orgel. Sie war für 3.750 Mark von der Orgelbaufirma Stegerhof aus Paderborn gebaut worden. Die Kirchengemeinde Oberschledorn, die für ihre neue Kirche außergewöhnlich große Opfer aufbrachte, hatte am 10. August 1903 einen weiteren großen Freudentag. Ihre Kirche erhielt durch den Paderborner Weihbischof Dr. Augustinus Gockel die Konsekration.


  • Am Passionssonntag 1958 Konsekration der 3 neuen Stahlglocken, die für 8.000 DM vom Bochumer Verein gefertigt wurden.
  • Auf Grund der stark gestiegenen Einwohnerzahl beschäftigten sich der KV und PGR in den 60-er Jahren mit einem Neubau, bzw. einer Erweiterung der Kirche.
  • Im Jahr 1968 vergab der KV Aufträge für den Erweiterungsbau der Kirche nach den Plänen des Architekten Stiegemann aus Warstein.
  • Die feierliche Konsekration der erweiterten Kirche wurde am 7. September 1970 durch Weihbischof Dr. Friedrich Rintelen  vollzogen.
  • Ein weiteres markantes Datum in der Kirchengeschichte stellte der 24. März 2002 dar. An diesem Tag wurde die neue Orgel geweiht, die in nur 3 – jähriger Planungs- Bau – und Finanzierungszeit geschaffen wurde.
  • Am 10. August 2003 beging die Gemeinde das 100 – jährige Kirchweihfest mit einer historischen Prozession unter der Beteiligung von zahlreichen Ehrengästen, ehemaligen Priestern der Gemeinde und dem großen Einsatz der Oberschledorner Bevölkerung.
  • Zum Ortsjubiläum im Jahr 2011 wurde die Kirche komplett umgestaltet und war für eine Zeitspanne von  87 Tagen "Geheimnis des Lebens - Lebenstropfen"  ein Anziehungsmagnet für 4500 Besucher.

  • sonntags: 10:00 Uhr
  • samstags 19.00 Uhr im Wechsel und donnerstags 18:00 Uhr
Besonderheiten im Jahreslauf:
  • Kirchenpatron: 17. Januar Hl. Antonius der Einsiedler
  • Ortspatronatsfest: 05. Februar Hl. Agatha
  • Kreuzwegandachten: Freitags 18:00 Uhr in der Fastenzeit
  • Fastenessen: am 5. Fastensonntag
  • Ewige Anbetung: 07.06.
  • Maiandachten: Dienstags 18:00 im Mai
  • Dreifaltigkeitsprozession: Sonntag nach Pfingsten
  • Rosenkranzandachten: Dienstags 18:00 Uhr im Oktober
  • St. Martin: Martinsspiel in der Kirche
  • Weihnachten: Krippenspiel für Kinder alle 2 Jahre
Früh-oder Spätschichten in der Fasten und Adventszeit
 
Jeden ersten Donnerstag im Monat betet die KFD in der Heiligen Messe um geistliche Berufungen.
Anschließend Eucharistische Anbetung.

Dieses Kirchenprojekt im Jubiläumsjahr 2011 war etwas besonderes. 

Mit acht Christinnen hatten wir ein Kirchenprojekt erarbeitet,  um dem Geheimnis des Lebens auf die Spur zu kommen. Von unserer Taufe, die wir als Geschenk des Lebens werteten, gaben wir den Blick auf das Kreuz und den Altar, die Quelle, als Geheimnis des Glaubens, preis. 

Dazu gestalteten wir den Kirchenraum komplett um und verknüpften das Geheimnis des Lebens mit dem Geheimnis des Glaubens anhand von sieben Stationen. Mit Stoff und Farblichtern wandelte sich unsere Kirche besonders abends ständig und entwickelte eine Strahlkraft, die einfach „himmlisch“ war. 

Es gelang unsere Kirche und den Kirchenraum einmal ganz anders in den Blick zu nehmen. 

Wir erreichten viele Menschen, die Eintragungen im Gästebuch und einige Begegnungen stärkten uns, manchmal waren wir auch einfach nur sprachlos...  Nach intensiven 87 Tagen und 4500 Besuchern beendeten wir unser Projekt am 1. Dezember 2011 mit einem würdigen Dankgottesdienst. Was bleibt ? 

… eine schöne Erinnerung an diese wertvolle Zeit


Das Kinder-Kirchen-Team:  Veronika Middeke, Sandra Mütze-Kling, Tanja Völlmecke, Tatjana Hellwig gestalten jährlich 6 Kinderkirchen-Gottesdienste für Kinder im Alter von ca. 3 bis 7 Jahren.

Gemeinsam singen, beten, tanzen und biblische Geschichten erzählen sie im Pfarrheim Oberschledorn.

Ansprechpartner:

Pfarrgemeinde

KV: Reinhard Beuse - Tel. 02982-658 - email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
PGR: Griseldis Länder - Tel. 0151-22877316 - email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

Kirchengemeinde St. Antonius-Einsiedler Oberschledorn

St. Antonius-Str. 7
59964 Medebach

Telefon: 0175 118 3964
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Webseite: www.pv-medebach.de  

Öffnungszeiten des Pfarrbüros

Öffnungszeiten: Dienstag 17:00-17:30 im Pfarrheim, großer Saal Mitte
Pfarrsekretärin: Judith Gerbracht   

Messintentionen können abgegeben werden: zu Öffnungszeiten des Pfarrbüros, bei Küsterin H. Hellwig im Anschluß an hl. Messen, oder direkt bei Judith Gerbracht.

Pfarrheim

Für Veranstaltungen, Familienfeiern und dergleichen stehen im Pfarrheim die Räume im Erdgeschoss und Dachgeschoss zur Verfügung. Die Vermietung dieser Räume erfolgt über Rita Winterberg, Tel. 02982-3350. In den Kellerräumen des Pfarrheims ist eine TOT mit diversen Unterhaltungsmöglichkeiten für Jugendliche eingerichtet. 

 

Weitere Berichte und Informationen

haben wir als PDF-Dateien zusammengetragen, die Sie bei Interesse lesen können:

Teilen
pinterest